Workshop Heideland, Sommer 2023

 

 Blühende Heide, Tautropfen und Spinnennetze, Sonnenaufgang mit Morgennebel, warmes Abendlicht und knorrige Birken.

 

Inhalt

- Von der Idee zum Bild - Fotografie fängt in Kopf an.

- Gute Vorbereitung ist wichtig! Wie plane ich meine Fototour? Was sollte ich im Vorfeld beachten und welche Hilfsmittel gibt es?

- Möglichkeiten der Bildgestaltung

- Traut euch: Werdet kreativ! Wir brechen bewusst die Regeln der Fotografie.

- Wie schaffe ich es, die Stimmung vor Ort in Bildern festzugehalten?

- Wie entsteht ein gutes Landschaftsbild? Aufnahmetechniken (z.B. Doppelbelichtungen) und Komposition

- Wie nutze ich das vorhandene Licht und wie setze ich es richtig ein?

- Tricks und Praxistipps

- Wie verhalte ich mich als Naturfotograf*in in der Natur ?

 

 

Wir treffen uns am Samstagnachmittag, um die Location gemeinsam zu erkunden. Ich erzähle euch, wo ihr welche Motive finden könnt und gebe euch eine erste Übersicht. Bei unserer ersten Begehung finden wir sicher schon das ein oder andere spannende Motiv. Am Abend suchen wir uns dann einen schönen Platz, um uns fotografisch auf den Sonnenuntergang einzustellen. Wir fotografieren die blühende Heidelandschaft, tanzende Mücken im Abendlicht und Birken, deren Blätter im warmen Sonnenlicht leuchten. Gegen 21.00 Uhr endet der erste Workshoptag.

Der zweite Tag startet frühmorgens. Wir treffen uns ca. eine halbe Stunde vor Sonnenaufgang. Vom Parkplatz gehen wir den kurzen Weg zum Pestruper Gräberfeld. Im Idealfall hat sich ein Nebelschleier über die Landschaft gelegt. Wir suchen eine schöne Stelle, und ich zeige euch, wir ihr das Licht der aufgehenden Sonne für viele unterschiedliche Bildideen perfekt nutzen könnt. 

Im weiteren Verlauf des frühen Morgens nutzen wir das schöne Licht der tiefstehenden Sonne für weitere Landschaftsbilder und Detailaufnahmen. Der Morgennebel umringt die vielen Birken mit ihren weissen Stämmen. Die Heide steht in voller Blüte und wir widmen und den lilafarbenen Heidepflanzen. Überall glitzert der Morgentau und wir tauchen mit unseren Kameras ein in diese bunte Welt. Die Spinnen haben ihre Netze zwischen den Heidepflanzen gesponnen. An den Netzten bilden sich Tautropfen, die sich wie die Perlen einer Perlenkette aneinanderreihen. Diese kleinen Details fangen wir mit unserem Makroobjektiven ein und lassen unserer Kreativität freien Lauf.

Apropos Kreativität: Ich zeige euch auch, wie man die besten Doppel- und Mehrfachbelichtungen macht und wie eigentlich diese komischen Wischer-Bilder entstehen!!

Sollte die Sonne es an diesem Tag nicht gut mit uns meinen, ist das keinen Grund, den Kopf in den Sand zu stecken. Ein bewölkter Himmel macht das Licht wunderbar diffus, und nicht einmal Regen kann uns den Tag verderben. Wir machen unseres Kameras regenfest und los geht´s! Regen macht die Landschaft farbintensiver und mit Hilfe des Polfilters, den wir auf unsere Kameras schrauben, wirken die Farben auf unseren Fotos wunderbar gesättigt.  

 

 

Wann: 19.8.-20.8.2023

Beginn: Tag 1: 16.00- ca. 21.00 Uhr, Tag 2: 6.00- ca. 10.00 Uhr

Wo: Wildeshausen

Teilnehmer: mindestens 3, maximal 6

Kosten: 259 Euro pro Person, ohne Anreise, Transfer und Unterkunft

 

Was gibt es zu beachten?

Du solltest die Funktionen deiner Kamera kennen und beherrschen können und wissen, wie du deine Kamera im manuellen Modus bedienst. Die Zusammenhänge von Verschlusszeit, Blende, ISO solltest du verstehen.

 

Kameraausrüstung:

Kamera mit manuellen Bedienungsmöglichkeiten, Objektive (perfekt wären: Makroobjektiv, Weitwinkelobjektiv, Teleobjektiv, Normalbrennweite), wenn vorhanden: Stativ, Polfilter. Weiteres Zubehör ist nicht zwingend erforderlich.

 

Weitere Ausrüstung:

Wasser, Verpflegung, feste Schuhe, dem Wetter angepasste Kleidung, Regenschutz für dich und deine Ausrüstung – insbesondere für Rucksack und Kamera, Stirnlampe oder Taschenlampe, ganz wichtig: Mückenschutz, Zeckenschutz und Sonnenschutz

 

Verpflegung:

Bitte Verpflegung mitbringen. Das Feierabendbier und der Kaffee am Morgen gehen auf mich! 

 

Nach dem Workshop:

Damit du dir während des Workshops keine Notizen machen musst, bekommt du alles, was ich während des Workshops erklärt habe, als Handout.

Ein bis zwei Wochen nach unserem Workshop treffen wir uns noch einmal zu einer Online-Bildbesprechung. Der Termin dafür wird rechtzeitig bekannt gegeben.


Unterstütze mich und meine Arbeit auf Patreon. Im Gegenzug biete ich dir auf den verschiedenen Unterstützer-Leveln einen großen Mehrwert.

Alle Infos findet du hier:

Folge mir auf Instagram: