Naturfotografie-Blog

Wenn die Lockdownzeit irgendwas Gutes hatte, dann die Tatsache, dass ich wieder etwas mehr Zeit für Dinge hatte, die in den letzten Jahren ein wenig auf der Strecke geblieben sind.

Vor einiger Zeit, noch bevor ich mit der Hochzeitsfotografie begann, war die Naturfotografie meine große Leidenschaft. Ich war zu jeder Tages- und Jahreszeit draußen unterwegs, um zu fotografieren. Das änderte sich, als ich anfing, immer mehr Hochzeitsreportgen zu fotografieren. Mir fehlte irgendwann einfach die Zeit, mit der Kamera raus in die Natur zu gehen. In den letzten Monaten habe ich die Naturfotografie wiederentdeckt und nun bin ich wieder Back in the Game. Objektive, die ich in den letzten Jahren selten benutzt habe, wurden wieder rausgekramt, das Stativ wurde entstaubt und die Filter geputzt.

Und jetzt geht’s wieder los!

Ich zeige euch, wie meine Bilder entstanden sind, ich nehme euch mit zu den Orten, wo meine Bilder entstehen, verrate euch wie ihr spannende Bilder erschaffen könnt oder schreibe über das Fotografieren an bestimmten Orten und in besonderen Lichtsituationen. Eben alles, was mir so einfällt!

#1 fotografieren in der sächsischen schweiz

 

Hier zeige ich euch die vier schönsten Orte in der Sächsischen Schweiz, um Sonnenaufgänge und Sonnenuntergänge zu fotografieren...


#1 unscheinbare Motive in der Natur

 

Es sind banale Dinge wie bunte Blätter im Herbst, Steine im Meer, Blumen auf einer Wiese. All dies sind wunderbare Motive: Es kommt immer auf Licht, Details und Perspektive an. Aber vor allem auf das Sehen. Was sehe ich und wie sehe ich es? Die Natur ist wunderschön...